Seelsorge in den Krankenhäusern in Eschwege, Witzenhausen und Hess. Lichtenau

Die Klinikseelsorge stellt sich vor …

In der Zeit des Krankenaufenthaltes können Grenzen spürbar werden oder Fragen aufkommen, die im Alltag sonst wenig Raum finden.

Wir Klinikseelsorgerinnen – Pfarrerin Gudrun Kühnemuth für den Standort Eschwege und Pfarrerin Heike Horstmeyer-Fehling für den Standort Witzenhausen – sind gerne für Sie da und nehmen uns Zeit für Sie – für einen Besuch oder ein persönliches Gespräch.

Wir begleiten Sie gerne, wenn Sie einen Menschen zum Reden und Zuhören brauchen oder Ihre Sorgen mit jemandem teilen möchten.

Wenn Sie wünschen, dass jemand mit Ihnen betet, Ihnen Segen zuspricht oder mit Ihnen die Sakramente feiert.

Wir arbeiten in ökumenischer Verbundenheit zusammen mit unseren katholischen Kollegen, Diakon Stefan Schäfer für den Standort Eschwege und Pastoralassistent Gabriel Neisser für den Standort Witzenhausen.

Sie können persönlich mit uns Kontakt aufnehmen oder das Pflegepersonal bitten, ein Gespräch oder einen Besuch zu vermitteln.

Auch für Angehörige und Mitarbeitende besteht die Möglichkeit der seelsorgerlichen Begleitung.

Als Seelsorger und Seelsorgerinnen unterliegen wir der Schweigepflicht.

Das Angebot der Klinikseelsorge gilt unabhängig davon, ob Sie einer Kirche oder Glaubensgemeinschaft angehören oder nicht.

Wir wünschen Ihnen, dass die Tage in der Klinik zu Ihrer Heilung und Genesung beitragen.

Wir wünschen Ihnen Zuversicht, neue Kraft, Gesundheit und Gottes Segen.

Angebote der Klinikseelsorge Eschwege und Witzenhausen

Besuche am Krankenbett und seelsorgerliche Begleitung in der Krankheit


Gespräche für Patientinnen und Patienten, Angehörige und Klinikmitarbeitende


persönliches Gebet, Segnung, Feier der Sakramente


Stärkung und Entlastung in persönlichen Krisen


Begleitung am Lebensende und Hilfen und Rituale beim Abschiednehmen


Gottesdienste, Andachten und Gesprächsimpulse im Raum der Stille, im Tagesraum der Stationen 5 und 6 und im ZPP


Begleitung der Eltern und Bestattung von Sternenkindern


Fortbildungsangebote für Mitarbeitende


Mitarbeit in ethischen Entscheidungsprozessen


Gottesdienste im Gedenken an verstorbene Kinder in


Zusammenarbeit mit der Stadtkirchengemeinde Eschwege

Pfarrerin Gudrun Kühnemuth

Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie

Standort Eschwege

Elsa-Brandström-Straße 1

37269 Eschwege

Telefon 05651 – 82 1315

oder Vermittlung über die Zentrale: 05651 – 82-0

E-Mail: gudrun.kuehnemuth@klinikum-wm.de oder gudrun.kuehnemuth@ekkw.de

Pfarrerin Heike Fehling

Klinikum Werra-Meißner

Standort Witzenhausen 

Steinstraße 18-22

37219 Witzenhausen

Telefon 05542 – 999670

oder Vermittlung über die Zentrale: 05542 – 504-0

E-Mail: pfarramt.gertenbach@ekkw.de

Raum der Stille Eschwege

Im Erdgeschoss des Klinikums befindet sich der Raum der Stille.

Er ist täglich für Stille und Gebet geöffnet.

Dort finden auch Gottesdienste, Andachten und Impulse zum Innehalten statt.

Raum der Stille Witzenhausen

Gegenüber des Eingangsbereichs des Klinikums Witzenhausen finden Sie den Andachtsraum.

Er ist täglich für Sie geöffnet. Sie können ihn nutzen, um zur Ruhe zu kommen, für Stille und Gebet.

Jeden Mittwoch um 14.30 Uhr wird eine Andacht gefeiert.

Evangelische Klinikseelsorge Hessisch Lichtenau

Evangelische Klinikseelsorge in der Orthopädischen Klinik und Medizinischen Rehabilitation Hessisch Lichtenau

Zum Tätigkeitsbereich der Klinikseelsorge gehört die Begleitung von Patientinnen und Patienten der Allgemeinen- und der Wirbelsäulen-Orthopädie, der Rehabilitation sowie des Zentrums für Tetra-und Paraplegie (ZfTP). Bei den querschnittsgelähmten Patientinnen und Patienten, die meist eine sehr lange Verweildauer haben (bis zu einem Jahr), liegt der Schwerpunkt der Klinikseelsorge.

Ressourcen, die der Glaube zur Bewältigung der Krise bietet, können im Gespräch gestärkt werden. Bisweilen geht es auch um ein Aushalten und Mittragen dessen, was ins Leben der Patientinnen und Patienten neu integriert werden muss.

Neben dem aufsuchenden Gespräch bietet die Klinikseelsorge im Bereich des ZfTP ein meditatives Gruppenangebot mit Körperwahrnehmung und Stilleerfahrung an (sog. OASE = Offenes Angebot für Stille und Entspannung). Dieses wöchentliche Angebot findet im Wechsel mit der Psychologin statt.

Außer Gesprächsangeboten, dem persönlichen Gebet und der Segnung durch die Pfarrerin, ist es auch möglich, sich das Abendmahl auf dem Zimmer reichen zu lassen. Für katholische Patientinnen und Patienten kann ein kath. Geistlicher gerufen werden, um Eucharistie und Krankensalbung zu spenden.

Auch für Angehörige der Patienten*innen von Klinik und Rehabilitation besteht die Möglichkeit der seelsorgerlichen Begleitung.

Sonntäglich findet ein ev. Gottesdienst in der Kapelle der Orthopädischen Klinik statt, der auch auf die Patientenzimmer übertragen wird. Das Hören auf Gottes lebendiges Wort, die Erfahrung der Gemeinschaft und die Gabe des Abendmahls tragen in besonderer Weise zum Heilwerden an Körper und Seele bei.

Für Mitarbeitende in Klinik und Rehabilitation besteht ebenfalls die Möglichkeit des Austauschs mit der Klinikseelsorgerin.

Pfarrerin Dagmar Ried – Dickel

Terminabsprachen:

Fon: 05602 – 831183

E-Mail: dried-dickel@lichtenau-ev.de